Monatsrückblick Januar

Tatsächlich ist schon wieder der Januar vorbei und somit steht das Jahr 2017 voll in den Startlöchern. Im Januar ging es buchtechnisch sehr ruhig zu. Ich wollte mal wieder viele Bücher lesen, nur um mich dann nicht entscheiden zu können mit welchem ich starte, also die üblichen Probleme. Deswegen habe ich tatsächlich zwei Bücher parallel gelesen. Das mache ich normalerweise nicht, aber wer Verheissung von Jussi Adler-Olsen als gebundene Ausgabe gesehen hat weiß, diesen Schinken schleppt man nicht hin und her. Deswegen habe ich dieses Buch einfach nur daheim gelesen. Da aber die Bahn nicht immer so zuverlässig fährt, brauchte ich natürlich auch eines für unterwegs und für die Arbeit.

Mehr lesen

Rezension „Begin again“ von Mona Kasten

Er stellt die Regeln auf – sie bricht jede einzelne davon.

Noch einmal ganz von vorne beginnen – das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen
Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv – mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie
sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter
Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren –

 

Mehr lesen

Rezension „The Deal – Reine Verhandlungssache“ von Elle Kennedy

Hannah Wells ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm gegenüber leider kein Wort heraus. Sie ist … verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität und damit auch ihre Attraktivität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. Traurig aber wahr: Der Plan könnte aufgehen.

 

Mehr lesen

Rezension „Burn for Love Brennende Küsse“ von Claudia Balzer

Sie sieht nicht aus wie eine Sophie. Sie fühlt sich nicht wie eine Sophie. Und doch wird sie ab jetzt eine sein. Ihren richtigen Namen musste sie zusammen mit ihrem alten Leben zurücklassen. Früher war sie eine rotgelockte Rockerbraut, die es mit jedem Kerl beim Dart aufnehmen konnte. Jetzt mimt sie stattdessen die nette blonde Kindergärtnerin von nebenan. Niemand ahnt, dass sie in ständiger Angst lebt, entdeckt zu werden. Das Letzte, was sie jetzt in ihrem Leben gebrauchen kann, ist ein arroganter Motocrossfahrer, der noch dazu zum Umfallen sexy ist und sich rührend um seine kleine Nichte kümmert. Chris ist allerdings ziemlich hartnäckig, und Sophie fällt es verdammt schwer, ihm zu widerstehen. Bis sie erfährt, dass Chris viel tiefer in ihr altes Leben verstrickt ist, als sie je für möglich gehalten hätte …

Mehr lesen

Rezension Wüste Welt von Wolfgang Popp

popp_wueste_welt_cover_2dZum Buch

Wüste Welt

Erschienen als gebundene Ausgabe

158 Seiten

ISBN: 978-3-903005-14-3

Erschienen bei edition atalier

Zur Verfügung gestellt von Lovelybooks

 

Inhalt

Ein rätselhaftes SMS seines Bruders führt einen Musiker nach Marokko. Dort beginnt eine abenteuerliche Verfolgungsjagd quer durch das ganze Land. Mysteriöse Hinweise und ein altes Hippie-Paar führen ihn schließlich in die Wüste zu einer Zeremonie von Geisterbeschwörern, wo er seinen Bruder endlich zu finden hofft.

Mehr lesen

Kehrwoche Nachttischhüter – Diese Bücher blieben lange ungelesen

 

Gerne wollte ich auch in diesem Jahr wieder an der Kehrwoche teilnehmen. Fest vorgenommen und sogar in alle Terminkalender eingetragen ist mir dann doch irgendwie das echte Leben dazwischen gekommen. Für das Jahr 2017 habe ich mir vorgenommen weniger Stress, mehr positive Energie. Deswegen wird nur noch gemacht wofür wirklich Zeit ist. Ich liebe meinen Blog, aber er frisst wie wir alle wissen nun mal auch viel Zeit und die letzte Woche bin ich leider Krankheitsbedingt immer noch nicht wirklich fit gewesen und dann bin ich immer schon sehr bald ins Bett gegangen und daher blieb leider die Zeit für den Blog auf der Strecke, aber ich möchte euch wenigstens meine Nachttischbücher vorstellen. Und heute wird nochmal ordentlich Ordnung auf dem Laptop gemacht und alles in die passenden Ordner für den Blog gesteckt und gelöscht, was einfach unnötig ist.

Mehr lesen

Rezension „Salz für die See“ von Ruta Sepetys

 

Die letzten Kriegstage des Jahres 1945: Tausende Menschen flüchten aus Angst vor der Roten Armee nach Westen. Darunter Florian, ein deutscher Deserteur, Emilia, eine junge Polin, und Joana, eine litauische Krankenschwester. Eine Notgemeinschaft, n der jeder ein Geheimnis hat, das er nicht preisgeben will. Denn der Krieg hat sie Misstrauen gelehrt. Im eiskalten Winter wählt der kleine Flüchtlingstreck den lebensgefährlichen Weg über das zugefrorene Frische Haff. In Gotenhafen, so heißt es, warte die Wilhelm Gustloff, um sie nach Kiel zu bringen. Doch auch auf dem Schiff sind sie noch lange nicht in Sicherheit.

 

Sie ist Salz für die See. Seite 731

Mehr lesen

Buchsaiten Blogparade zum Jahresabschluss 2016 auf die Liebe zu den Büchern

Normalerweise veranstaltet jedes Jahr zum Jahresende Katrin von BuchSaiten ihre Blogparade (BSBP) Doch dieses Mal hat Petzi, die Liebe zu den Büchern die Ehre die Blogparade auszurichten. Ich bin auch dieses Mal wieder gerne mit dabei. Habt ihr auch Lust? Bis zum 06.01.17 könnt ihr noch mitmachen. Wollt ihr mehr Details? Dann hier entlang.

Kommen wir nun zu den Fragen.

Mehr lesen